Pestalozzi Grundschule in Weinheim mit Linux-Musterlösung für Grundschulen ausgestattet.

Die Lehrer der Schule können sich nun auf den Unterricht konzentrieren, anstatt sich mit nicht funktionierenden PCs, fehlerhafter Software-Installation oder für Schüler offener Internet-Leitungen herumzuärgern.

Sie können die Schüler PCs für den Internet-Zugriff sperren und einzelne Seiten freigeben. Auch die Desktops der Schüler lassen sich anzeigen und die komplette Eingabe und den Monitor vom Lehrer PC aus deaktivieren.

Dateien können einfach verteilt werden und virtuelle Klassenarbeiten sind auch kein Problem mehr.

Jeder Lehrer und Schüler hat sein eigenes Home-Verzeichnis und kommt von jedem PC mit seinem Login an die für ihn bereitgestellten Dateien.

 

Bei Interesse melden Sie sich doch bei uns:

Telefon: 06204 60 11 370

Kontaktformular

 

paedML® Linux für Grundschulen - die Pädagogische Musterlösung 

Entwickelt vom Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (https://www.lmz-bw.de), wird hier eine auf Linux basierende Lösung zur Einrichtung, Verwaltung und Instandhaltung von Computernetzen in Grundschulen zur Verfügung gestellt.

Wir gaben ein Angebot ab, um die bestehenden Probleme innerhalb des PC-Netzwerkes, welches für den Unterricht genutzt wurde, zu beheben.

Dieses beinhaltete:

- einen performanten Mini-Server
- ein NAS-System für das Backup
- die Installation und Konfiguration der paedML® Linux für Grundschulen
- das Einrichten der Client-PCs über den opsi-Server (http://uib.de/de/opsi/was-ist-opsi/
  und die Verteilung der Software auf die Clients
- die Schulung einer Lehrkraft zur Übernahme der Verwaltung innerhalb der Schule

Der Server:

Der Server enthält ein Supermicro-Mainboard mit einer Intel-Xeon® CPU mit 3,4 GHz und 32 GB RAM.
Als Speicher dienen vier 2 TB-Platten an einem LSI-Raid-Controller im RAID 5 Modus.

Das Betriebssystem ist der ESXi-Server der Firma VMWare in Version 6.5.

Die Umsetzung:

Nach Lieferung und Aufbau des Servers und Download der aktuellsten Version der paedML® Linux für Grundschulen konnte die Umsetzung beginnen:
- Import der virtuellen Images für die Musterlösung:

  1. Server (UCS-Server mit UCS@School-Software)
  2. Backup-Server (UCS-Server mit opsi-Server)
  3. AdminVM (Windows 7 mit Tools zur Verwaltung)

- Konfiguration des NAS-Systems als Backup für die Schüler/Lehrer Daten
- Initialisierung des Servers (Einrichtung Verwaltungspasswörter)
- Update der Systeme

Nach Import der Lehrer- und Schüler-Daten über das Tool zur Benutzerverwaltung konnte das Ausrollen des angepassten Windows 7 64-bit - Installationssystems per opsi auf die Client-PCs erfolgen.

Die PCs wurden im BIOS auf Netzwerk-Boot(PXE) eingestellt und holten sich somit alle erforderlichen Dateien über das Netzwerk vom opsi-Server.

Da diese alle baugleich sind, war nach einmaliger Netzwerkkarten-Treiber-Einbindung in das Vorlagen-Image das Betriebssystem schnell auf alle 20 Rechner im PC-Raum verteilt. Nach erfolgreicher Installation erhielten die Rechner noch die erforderliche Software (Office, Lernwerkstatt, Browser, etc.) parallel per opsi-Client.

Erste Schulstunden im neuen Computerraum konnten dann nach 1 1/2 Wochen abgehalten werden.

Ausblick:

Die Pestalozzi-Grundschule in Weinheim hat nun ein System, mit welchem Unterricht für Klassen einfach abgehalten werden kann, jeder Lehrer kann hierzu auf der browserbasierten Verwaltungskonsole die Rechner beobachten und Internet und PCs direkt sperren und freigeben sowie Dateien an die Schüler verteilen und diese im Anschluss wieder einsammeln. Ebenso ist ein Präsentationsmodus enthalten, welches dem Lehrer ermöglicht, den Bildschirm eines Schülers für alle anderen sichtbar auf einen angeschlossenen Beamer zu holen.

Falls Probleme mit dem Betrieb der Client-PCs auftreten, so können diese einfach in kürzester Zeit (z.B. in einer großen Pause) per lokalem Image-Backup wieder in einen funktionsfähigen Zustand versetzt werden.

Der Ausbau der Infrastruktur (weitere Räume, Zugang für Schüler / Lehrer per WLAN) ist mit dieser Lösung einfach zu bewerkstelligen.

Der Zugriff auf die Verwaltungsinstanz (AdminVM) ist auch per Remote möglich, sodass administrative Eingriffe jederzeit möglich sind.

Melanie Reinhardt

Projektkoordination / Kundenbetreuung

  06204 6011371
  melanie.reinhardt(at)pixelegg.de