Digitale Markterschließung durch
digitale Strategieberatung

Es gibt gute oder funktionierende Strategien!

Jeder einigermaßen erfahrene Unternehmer oder Strategieberater hat ein intuitives Gespür für gute oder schlechte Strategien.

Vergleichen wir zwei Unternehmen. Firma A sagt, sie bietet Full Service im Internetbereich an und Firma B sagt, sie sei auf das Bestellverfahren von Verbrauchsgütern von Zahnarztpraxen über das Internet spezialisiert, dann werden sich fast alle erfahrenen Strategen die Firma B genauer anschauen. Hinter Firma A verbirgt sich nämlich in aller Regel ein 1- bis 7-köpfiger Hühnerhaufen, der bei jeder Kundenanfrage wild durcheinander rennt.

Es gibt also Kriterien, mit denen man erkennen kann, was eine gute und was eine schlechte Strategie ist. Für kleine und mittlere Unternehmen sind diese Kriterien zum Beispiel in vier Prinzipien beschrieben:

  • Spitz statt breit: Möglichst schnell Marktführer in einer kleinen Zielgruppe mit einem Produkt werden und von dort aus wachsen.
  • Konzentration auf den Engpass: Nicht alle Probleme lösen, sondern das brennendste Problem des Kunden.
  • Immaterielles vor Materiellem: Zuerst sind Ideen, Beziehungen, Abläufe entscheidend. Die materiellen Ergebnisse folgen nach.
  • Nutzen vor Gewinn: Sich zuerst auf den Nutzen zu konzentrieren. Der Gewinn folgt dann automatisch nach.

mehr erfahren

Strategieberatung
durch das markt.machen.SYSTEM

Was hält Sie davon ab, Ihren Markt zu dominieren, weil Sie die beste Lösung für die brennendsten Probleme Ihrer Kunden anbieten?

Diese Frage ist eine der ersten Fragen an den Unternehmer, der sich mit dem Thema Strategie für sein Unternehmen beschäftigt.

Vorraussetung dafür ist die intrinsische Motivation, die einen Unternehmer ausmacht. D.h. Menschen, die sich Eigenverantwortlich einsetzen, um Ihr eigenes Unternehmen nach vorne zu bringen.

mehr erfahren

Strategieberatung heißt
die richtigen Fragen stellen

Die Strategie ist und bleibt die Königsdisziplin des Managements.

Die richtigen Strategien führen Unternehmen langfristig zum Erfolg und schaffen einen Wettbewerbsvorteil.

Strategisch denken bedeutet, sich mit der langfristigen Entwicklung zu beschäftigen und die für die angestrebte Marktposition notwendigen Maßnahmen und Verhaltensweisen zu wählen.

Strategie heißt auch, sich die richtigen Fragen zu stellen:

  • Wo stehen wir heute?
  • Wo wollen wir hin?
  • Und wie kommen wir dahin?