Der Extended Support für PHP ist für TYPO3 CMS besonders wichtig, da TYPO3, wie viele andere Content-Management-Systeme, stark von der verwendeten PHP-Version abhängt. Hier sind spezifische Gründe, warum der Extended Support für PHP wichtig für die Nutzung und Wartung von TYPO3 CMS ist:

6 Wichtige Gründe

Systemkompatibilität: TYPO3 CMS wird regelmäßig aktualisiert, um mit neueren PHP-Versionen kompatibel zu sein. Allerdings nutzen viele Websites möglicherweise ältere TYPO3-Versionen, die nicht mit neueren PHP-Releases kompatibel sind. Extended Support für ältere PHP-Versionen ermöglicht es diesen Websites, sicher und effizient zu bleiben, ohne dass sofort ein umfangreiches Upgrade von TYPO3 oder PHP notwendig ist.

Sicherheitsupdates: Sicherheit ist ein kritischer Aspekt für jedes CMS, und TYPO3 bildet hier keine Ausnahme. Der Extended Support für PHP sichert die Bereitstellung von Sicherheitspatches für ältere PHP-Versionen, die sonst anfällig für Sicherheitslücken sein könnten. Dies ist entscheidend, um die TYPO3-Websites vor Exploits zu schützen, die durch bekannte Sicherheitslücken in PHP ermöglicht werden könnten.

Stabilität und Zuverlässigkeit: Viele Organisationen verlassen sich auf TYPO3 für ihre Webpräsenzen und digitale Infrastrukturen. Die Aufrechterhaltung der Stabilität und Zuverlässigkeit dieser Systeme ist essenziell. Der Extended Support hilft dabei, die PHP-basierte Umgebung, in der TYPO3 läuft, stabil und zuverlässig zu halten, was direkt die Gesamtleistung und Verfügbarkeit der Website beeinflusst.

Kostenmanagement: Der Übergang zu einer neueren TYPO3- oder PHP-Version kann umfangreiche Tests, Anpassungen und manchmal sogar die Neuentwicklung von Teilen der Website erfordern. Diese Prozesse sind oft zeit- und kostenintensiv. Durch den Extended Support für PHP können Organisationen ihre Upgrade-Zyklen besser planen und die Kosten über einen längeren Zeitraum verteilen.

Vermeidung von Downtime: Ein unvorbereitetes oder schlecht durchgeführtes Upgrade kann zu Ausfallzeiten führen, die wiederum negative Auswirkungen auf die Benutzererfahrung und den Geschäftsbetrieb haben können. Der Extended Support bietet eine zusätzliche Sicherheitsstufe, indem er die bestehende PHP-Version unterstützt, während das TYPO3-System sorgfältig für ein Upgrade vorbereitet wird.

Rechtliche Compliance: Für Unternehmen in regulierten Branchen kann die Einhaltung von Datenschutzstandards und anderen regulatorischen Anforderungen essentiell sein. Der Extended Support für PHP hilft dabei, die Compliance zu wahren, indem er sicherstellt, dass die Systeme auf unterstützten und sicheren Versionen laufen.

Image by Joshua Woroniecki from Pixabay

Der Extended Support für PHP ist kostenpflichtig, da er fortgeschrittene Dienstleistungen wie die Entwicklung von Sicherheitspatches und technischen Support durch Experten umfasst, die über die kostenlose Unterstützung hinausgehen. Diese spezialisierten Dienste erfordern kontinuierliche Investitionen in Fachwissen und Ressourcen, um ältere PHP-Versionen sicher und effektiv zu betreuen.

So lange läuft der PHP Extended Support

Kompatibilitätscheck

TYPO3 + PHP Version

Software / PHP-Version 5.6 7.0 7.1 7.2 7.3 7.4 8.0 8.1 8.2 8.3
TYPO3 13.4
TYPO3 12.4
TYPO3 11.5
TYPO3 10.4
TYPO3 9.5
TYPO3 8.7

FAQ - Hier bekommst du Antworten

PHP ist eine weit verbreitete Open-Source-Skriptsprache, die speziell für die Webentwicklung konzipiert wurde, um dynamische und interaktive Inhalte auf Webseiten zu erzeugen. Ursprünglich stand PHP für "Personal Home Page", aber es wurde zu "PHP: Hypertext Preprocessor" als rekursives Akronym geändert. PHP-Skripte werden auf dem Server ausgeführt und das Ergebnis wird dann an den Webbrowser des Benutzers gesendet, ohne dass der Client Zugriff auf den Quellcode hat. Es ist besonders bekannt für seine Integration mit Datenbanken, einfache Handhabung, schnelle Lernkurve und breite Unterstützung durch Hosting-Anbieter, was es zu einer beliebten Wahl für Entwickler macht, die Webanwendungen erstellen.

PHP Extended Support ist ein kostenpflichtiger Dienst, der nach dem Ende des offiziellen und kostenlosen Supports durch die PHP-Community angeboten wird, um weiterhin Sicherheitsupdates und technische Unterstützung für ältere PHP-Versionen bereitzustellen. Dieser Service ermöglicht es Unternehmen und Entwicklern, ihre bestehenden Systeme sicher und funktionsfähig zu halten, während sie auf eine neuere Version migrieren oder ihre bestehende Infrastruktur beibehalten.

Um festzustellen, ob Ihre Anwendung für ein Update bereit ist, können Sie sich an der folgenden Aufstellung orientieren. Der kostenpflichtige PHP Extended Support wird erforderlich, wenn Sie eine PHP-Version zwischen 5.6 und 8.0 verwenden. In der Tabelle zeigt ein grüner Haken die Kompatibilität an. Vor dem Update ist es wichtig, dass Sie auch die Kompatibilität Ihrer installierten Erweiterungen und Themes mit der neuen PHP-Version überprüfen, um sicherzustellen, dass nach dem Update alles reibungslos funktioniert.

Um den PHP Extended Support zu kündigen, ist keine formelle Kündigung notwendig. Sie sollten stattdessen auf eine der aktuellen PHP-Versionen upgraden. Überprüfen Sie die Kompatibilität Ihrer bestehenden Anwendungen mit neueren PHP-Versionen durch einen Kompatibilitätscheck. Etwaige Vorauszahlungen werden Ihnen zum Ende der einmonatigen Vertragslaufzeit des PHP Extended Supports gutgeschrieben.

Für Versionen von PHP 5.5 und älter können wir leider keinen Extended Support mehr anbieten und empfehlen dringend, diese auf eine unterstützte Version zu aktualisieren. Die Erreichbarkeit und Sicherheit Ihrer Systeme ist uns sehr wichtig, und Erfahrungen aus der Vergangenheit haben gezeigt, dass wir beides bei einem Sicherheitsvorfall mit diesen veralteten Versionen nicht garantieren können. Aufgrund des hohen Risikos werden wir den Betrieb von PHP 5.5 und älteren Versionen bis spätestens Mai 2025 einstellen. Sollten Sie von dieser Änderung betroffen sein, werden wir Sie rechtzeitig informieren, um Ihnen ausreichend Zeit für notwendige Anpassungen zu geben.

Übersichtstabelle:PHP extended Support

PHP-Version Art des Supports 2021 2022 2023 2024 2025 2026 2027 2028 2029
5.2 - 5.5 Kostenloser PHP Support - - - - - - - - -
5.2 - 5.5 Kostenpflichtiger PHP Extended Support - - - - - - - - -
5.2 - 5.5 Kostenpflichtige Bereitstellung + + + + + + + + +
5.6 - 7.3 Kostenloser PHP Support - - - - - - - - -
5.6 - 7.3 Kostenpflichtiger PHP Extended Support + + - - - - - - -
5.6 - 7.3 Kostenpflichtige Bereitstellung + + + + + + + + +
7.4 Kostenloser PHP Support + - - - - - - - -
7.4 Kostenpflichtiger PHP Extended Support + + + - - - - - -
7.4 Kostenpflichtige Bereitstellung + + + + + + + + +
8.0 Kostenloser PHP Support + + + - - - - - -
8.0 Kostenpflichtiger PHP Extended Support - + + + - - - - -
8.0 Kostenpflichtige Bereitstellung + + + + + + + + +
8.1 Kostenloser PHP Support + + + + - - - - -
8.1 Kostenpflichtiger PHP Extended Support - - + + + - - - -
8.1 Kostenpflichtige Bereitstellung + + + + + + + + +
8.2 Kostenloser PHP Support + + + + + - - - -
8.2 Kostenpflichtiger PHP Extended Support - - - + + + - - -
8.2 Kostenpflichtige Bereitstellung + + + + + + + + +
8.3 Kostenloser PHP Support - + + + + + + - -
8.3 Kostenpflichtiger PHP Extended Support - - - - + + + + -
8.3 Kostenpflichtige Bereitstellung + + + + + + + + +

Rechtliche Rahmenbedingungen

Beim unsicheren Betrieb einer Webseite können mehrere Gesetze greifen, je nach Art des Verstoßes und der daraus resultierenden Konsequenzen. Hier sind die wichtigsten Gesetze, die in solchen Fällen relevant sein können:

  1. Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO): Wenn der unsichere Betrieb einer Webseite zu einem Datenschutzverstoß führt, greift die DSGVO. Dies betrifft insbesondere die unsachgemäße Verarbeitung oder den unzureichenden Schutz personenbezogener Daten. Mögliche Konsequenzen sind Bußgelder und Schadensersatzforderungen.
  2. Bundesdatenschutzgesetz (BDSG): Ergänzend zur DSGVO kann das BDSG greifen, insbesondere wenn spezifische nationale Datenschutzregelungen verletzt werden.
  3. Telemediengesetz (TMG): Das TMG enthält Vorschriften zur Sicherheit von Telemediendiensten. Wenn eine Webseite aufgrund von Sicherheitsmängeln rechtliche Verpflichtungen wie die Informationspflichten oder den Schutz der Nutzer verletzt, kann das TMG angewendet werden.
  4. Telekommunikationsgesetz (TKG): Bei Sicherheitsverletzungen, die die Kommunikation betreffen, kann das TKG relevant sein. Dieses Gesetz verlangt von Betreibern technische und organisatorische Maßnahmen zur Sicherstellung der Kommunikationssicherheit.
  5. Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG): Wenn der unsichere Betrieb einer Webseite dazu führt, dass Verbraucher oder Mitbewerber geschädigt werden, kann das UWG zur Anwendung kommen. Dies betrifft insbesondere Fälle von irreführender Werbung oder unlauteren Geschäftspraktiken aufgrund mangelnder Sicherheit.
  6. Strafgesetzbuch (StGB): In schwerwiegenden Fällen, in denen durch den unsicheren Betrieb einer Webseite Straftatbestände wie Datenhehlerei (§ 202d StGB), Datenveränderung (§ 303a StGB) oder Computersabotage (§ 303b StGB) erfüllt werden, kann das Strafgesetzbuch (StGB) zur Anwendung kommen.

Diese Gesetze stellen sicher, dass Webseitenbetreiber zur Verantwortung gezogen werden können, wenn ihre Webseiten unsicher betrieben werden und dadurch Schäden entstehen. Es ist daher wichtig, technische und organisatorische Maßnahmen zur Sicherstellung der Webseiten-Sicherheit zu implementieren und regelmäßig zu überprüfen.

Kontakt